Startseite » Neuigkeiten


Oft nachgefragt von Mitgliedern und solchen, die es werden wollen:  „Was kostet eine Erstberatung bei einem Anwalt?“

  Oft sieht manch ein Betroffener das erste Beratungsgespräch bei einem Anwalt als einen Plausch über dies und das. Viele sind sehr erstaunt, wenn dann eine Rechnung kommt. Das kann der Rechtsanwalt grundsätzlich für eine Erstberatung machen. Die Höhe erstaunt so manchen, denn da wird oft angeführt, man habe „nichts verstanden“ oder „alles schon gewusst“ Was ein Rechtsanwalt als Vergütung für eine Erstberatung verlangen darf, ist in § 34 des... mehr

18.10.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


BILD „Scheidungshauptstadt Emden, Kempten ist am treuesten“ – Auch Scheidung will gelernt sein

Auch Scheidung will gelernt sein - Die Macht der Nachahmung ... Was steckt dahinter, dass Menschen in Kempten mehr Angst vor Scheidung haben, daher länger durchhalten, was immer auch passiert? Warum trauen sich die Menschen in Emden eher einen Ehe-Schlussstrich zu ziehen? Haben sie andere Werte, hat für sie Treue keinen so hohen Stellenwert, sind sie mehr auf das eigene Wohlbefinden fixiert? Wir fragten nach den Ursachen bei unseren ISUV-Kontaktstellenleitern in Kempten und Emden. Klaus... mehr

18.10.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


Beide Ehe-malige haben sich geeinigt: Scheidung nur mit einem Anwalt – wer muss ihn zahlen?

Eine Scheidung ohne Anwalt ist in Deutschland nicht möglich. Es ist allerdings möglich, dass die Eheleute nur mit einem Anwalt vor Gericht ziehen, weil sie sich vorher geeinigt haben. Man muss aber wissen, dass der Anwalt nicht beide Eheleute gleichzeitig vertreten kann und darf. Juristen legen Wert darauf, dass nicht von einem gemeinsamen Anwalt gesprochen wird. Das sei falsch, denn der Anwalt kann nur von einem Ehepartner beauftragt werden und auch nur diesen anwaltlich vertreten. –... mehr

14.10.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


Mal sehen, wer sich für diesen Vorschlag begeistern kann: 500 Abgeordnete sind genug!

Bund der Steuerzahler fordert und ISUV unterstützt das gerne: Wir brauchen eine Wahlrechtsreform mit Mandats-Obergrenze Noch nie saßen so viele Frauen und Männer im Deutschen Bundestag: Die Rekordzahl von 709 Abgeordneten liegt 111 Sitze über der gesetzlich festgelegten Soll-Größe von 598 Parlamentssitzen. „Leider sind unsere Befürchtungen eingetreten: Jetzt haben wir einen XXL-Bundestag!“, bedauert der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel. „Die Ausgaben... mehr

26.09.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


GRÜNE outen sich – Nur Wahlkrampf, oder meinen sie das im Ernst?

Zum Vorstoß der Ministerin Barley zu mehr Rechten für Scheidungsväter erklärt Franziska Brantner, Sprecherin für Familienpolitik: "Zwar ist der Ansatz richtig, im Unterhaltsrecht für Verbesserungen zu sorgen. Aber gleichzeitig muss es dann auch eine klare Ansage geben, dass das nicht zu Lasten der Mütter geht. Und dafür braucht es vor allen Dingen auch eine klarere und stärkere Umsetzung von Unterhaltsansprüchen und die Rückholung von Anforderungen. Ebenso braucht es nicht nur... mehr

20.09.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


Führerscheinentzug – immer mehr eine Strafe für “alle Fälle”

Wer unerlaubt Waffen besitzt und andere damit verletzt, ist ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen. Wer deswegen verurteilt wird, riskiert den Führerschein. In der Regel wird bei solchen Verurteilungen auch die Einholung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens (MPU) angeordnet. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Neustadt an der Weinstraße vom 8. März 2016 (AZ: 3 L 168/16.NW).  Der Mann... mehr

13.09.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


ISUV Fachchat für unsere Mitglieder. Eine gute Möglichkeit sich zu informieren

Am 27.09.2017 findet von 19 – 21 Uhr ein weiterer ISUV Fachchat mit Herrn RA Schwerin aus Jena statt. Der Fachchat ist den ISUV Mitgliedern vorbehalten. Nutzen Sie diese Möglichkeit um sich schnell und unkompliziert, kompetent zu informieren. Anmeldung unter Anmeldung Fachchat bzw. unter Fachchat@isuv.de mehr

13.09.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Holger Bauermeister


Unterhaltsvorschussberechtigte sind verärgert – Statement von Christine Lambrecht (SPD) – Nochmals Nachbesserung zum 4. Mal – Antragsfrist-Verlängerung

Zum vierten Mal muss jetzt nochmals die Frist für die Antragstellung zum Unterhaltsvorschuss verlängert werden. Die Anfragen häufen sich: "Wann gibt es denn endlich Unterhaltsvorschuss?" Angekündigt war das Ganze schon für den 1.1.2017. Woran liegt es? Das Gesetz war einfach schlecht ausgearbeitet, nicht mit den Ländern und Kommunen abgestimmt, so dass dort Verärgerung herrschte und weiterhin herrscht. Ausgetragen wird das dann auf dem Rücken der Betroffenen, die zu Recht verärgert... mehr

22.08.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


Familienministerium reagiert auf ISUV-Presseerklärung vom 10. August: Betroffene Unterhaltsvorschussberechtigte müssen sich weiter in Geduld üben

Schnell sah sich das Familienministerium gezwungen auf unsere Presseerklärung zu reagieren. Man muss weiterhin die Betroffenen beruhigen - zum dritten Mal. Hier nun die Presseerklärung vom 15. August: Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums Pressemitteilung 104 Veröffentlicht am 15.08.2017   Verbesserungen beim Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende kommen Der Bundespräsident hat gestern das Gesetz zum Ausbau des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende unterschrieben.... mehr

15.08.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler


ISUV Fachchat für unsere Mitglieder. Eine gute Möglichkeit sich zu informieren

Am 30.08.2017 findet von 19 – 21 Uhr ein weiterer ISUV Fachchat mit Herrn RA Mannel aus Frankfurt/Main statt. Der Fachchat ist den ISUV Mitgliedern vorbehalten. Nutzen Sie diese Möglichkeit um sich schnell und unkompliziert, kompetent zu informieren. Anmeldung unter Anmeldung Fachchat bzw. unter Fachchat@isuv.de mehr

15.08.2017 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Holger Bauermeister