Startseite » Presseerklärungen


Mehr Kindesunterhalt 2020 und 2021 – Erheblicher Nachholbedarf beim notwendigen Eigenbedarf der Unterhaltspflichtigen

Laut „Mindestunterhaltsverordung“ vom 30. September 2019 haben minderjährige Kinder von Getrenntlebenden und Geschiedenen sowohl 2020 als auch 2021 einen Anspruch auf mehr Unterhalt. Die Erhöhung tritt ab 1. Januar 2020 in Kraft. Minderjährige Kinder können von ihren unterhaltspflichtigen Vätern und Müttern dann monatlich zwischen 15 und 21 EURO mehr Unterhalt beanspruchen.   Dies bedeutet im Einzelnen: In der Altersstufe 1(0 – 5 J.) wird der Mindestunterhalt um 15€ auf... mehr

02.10.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Mehrheit im Rechtsausschuss gegen das Wechselmodell

Gestern hat die Mehrheit der Abgeordneten im Rechtsausschuss die Einführung des Wechselmodells als Regelfall abgelehnt. Die FDP-Fraktion hatte einen entsprechenden Antrag gestellt. „Das ist eine Brüskierung aller, die trotz Trennung und Scheidung gemeinsame Elternschaft praktizieren wollen und daran gehindert werden. Leidtragende sind die Kinder, die das ausbaden, einen Elternteil kompensieren müssen. Nicht alle schaffen das, Psyche und Leistungsfähigkeit leiden, oft sogar langfristig“,... mehr

26.09.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


19. 9. 2019: ISUV rät zum Ehevertrag Trotz Glückszahl, bei aller Liebe: Erst zum Notar, dann zum Traualtar

Trotz Glückszahl mehr als jede dritte Ehe, in den Großstädten jede zweite Ehe endet beim Scheidungsrichter. „Bei aller Romantik – für dieses vorzeitige Ende sollte von Anfang an mittels Ehevertrag Vorsorge getroffen werden. So lassen sich im Fall der Scheidung viel Geld, Zeit und Nerven sparen – und einen Rosenkrieg vermeiden“, rät der Vorsitzende des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV), Rechtsanwalt Klaus Zimmer. Das Motto des ISUV lautet daher „Erst zum... mehr

18.09.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


ISUV-report 161: Familienrecht & Familienpolitik aktuell: Trennung & Scheidung mittels Cooperativer Praxis

In der neuen Ausgabe der Verbandszeitschrift des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht „ISUV-report“ ist die „Cooperative Praxis“ Titelthema. Weitere Themen sind: „Mieten steigen, der Selbstbehalt nicht“, „Lohnabstandsgebot für erwerbstätige Unterhaltspflichtige“, „Umgangsverweigerung – Rechtsverhältnisse in Italien und Deutschland“, „Dominieren Frauen im Familienrecht?“, „Erwartungen an die neue Justizministerin“, „Aktuelle Rechtsprechung“,... mehr

15.09.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Trennung & Scheidung – Gesellschaftliche Güterabwägung: Kindeswohl oder Karriere?

Nach Trennung und Scheidung wollen viele Ehe-malige nichts mehr miteinander zu tun haben. Einen Schlussstrich ziehen, wegziehen, neu durchstarten im Beruf und Privat. Was aber wird aus den Kindern? Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) tritt für gemeinsame Elternschaft nach Trennung und Scheidung ein. „Eltern müssen gerade nach Trennung und Scheidung auf die Kinder Rücksicht nehmen. Kindeswohl steht über egoistischen Elterninteressen“, hebt der ISUV-Vorsitzende,... mehr

08.09.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Elternunterhalt: Angemessene und gerechte Regelung

Erwachsene Kinder pflegebedürftiger Eltern sollen entlastet werden. Das Bundeskabinett hat dazu das „Angehörigen-Entlastungsgesetz“ im Kabinett verabschiedet. Danach werden die erwachsenen Kinder erst ab einem Jahreseinkommen von über 100 000 EURO brutto für Elternunterhalt herangezogen. „Dies ist eine gute und in die Zukunft weisende Entscheidung. Wir hatten zwar seit über 12 Jahren die völlige Abschaffung des Elternunterhalts gefordert, weil es ungerecht ist, wenn eine Generation... mehr

14.08.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Notwendiger Eigenbedarf – „Selbstbehalt“ – für Unterhaltspflichtige: „Falsche Weichenstellung“ – Korrektur durch Gesetzgeber

„Angesichts der Explosion der Mietkosten in den Ballungszentren und ihrer Randgebiete, aber nicht nur beschränkt auf diese, hat der für die Wohnkosten in Form der Warmmiete zugrunde gelegte Betrag von 380.-- € jeden Bezug zur Realität verloren. Das gilt umso mehr, als der Anstieg der Neben- und Heizungskosten dazu geführt hat, dass diese Positionen in aller Regel mindestens 50% der gesamten Wohnungskosten ausmachen“, stellt Professor Siegfried Willutzki in einer Kolumne, abgedruckt in... mehr

09.08.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Auf der Suche nach sozialer Ausgewogenheit: Sozialrecht gerechter als Familienrecht?

Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) kritisiert, dass hart arbeitenden Unterhaltspflichtigen mit Kindern oft weniger bleibt als nicht berufstätigen Hartz IV-Beziehern. „Um jeden falschen Zungenschlag zu vermeiden, es geht uns nicht darum zu fordern Hartz IV-Leistungen zu kürzen, sondern Unterhaltspflichtige mit Kindern besser zu stellen, zumindest gleichzustellen“, fordert der ISUV-Vorsitzende Rechtsanwalt Klaus Zimmer. Das folgende Beispiel zeigt, das Sozialrecht... mehr

23.07.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Gelebte gemeinsame Elternschaft trotz Trennung – auch wenn ein Elternteil „Nein“ sagt?

Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) tritt für gelebte gemeinsame Elternschaft trotz Trennung ein. Der Verband unterstützt Mitglieder mittels Coaching dies umzusetzen. Kinder sollen durch die Trennung keinen Elternteil verlieren, das ist die Maxime des Verbandes. Der folgende Fall ist einer von vielen, es wird beispielhaft veranschaulicht, wie Umgangsverweigerung eingefädelt und mit wessen Hilfe umgesetzt wird. „Das reflexhaft hochgehaltene Kindeswohl wird ganz... mehr

12.07.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Reformstau im Familienrecht endlich abbauen

Ab heute, 1. Juli 2019, tritt Christine Lambrecht ihr Amt als Justizministerin an. Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) fordert die Justizministerin auf, die immer wieder angekündigten notwendigen Reformen im Familienrecht umzusetzen. „Von Trennung und Scheidung Betroffenen in schwierigen familiären Situationen zuzuhören, sie zu verstehen und Zuversicht zu vermitteln sowie Wege aus Konflikten aufzuzeigen, dafür steht ISUV. In diesem Sinne wünsche ich mir auch einen... mehr

01.07.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen