Startseite » Neuigkeiten


ISUV im Rechtsausschuss zum Thema “Gemeinsam betreuen nach Trennung und Scheidung” – Wechselmodell

Der ISUV ist als Sachverständiger zur Anhörung am 13. Februar um 15 Uhr vom Rechtsausschuss geladen. Vertreten wird der Verband durch den Pressesprecher Josef Linsler. Acht weitere Sachverständige wurden geladen. Grundlage der Stellungnahmen sind die Anträge von Bundestagsfraktion der  FDP und der Fraktion DIE LINKE. Im Mittelpunkt unserer Stellungnahme steht eine Agenda, die Defizite des gegenwärtigen Familienrechts aufgreift und Veränderungsvorschläge macht. 

Wir lassen uns nicht auf inzwischen ideologische Fragen ein, Pro väter, pro Mütter, oder gar Männer und Frauen. Wir lassen uns auch nicht auf Genderfragen ein. Für uns stehen Eltern und Kinder im Mittelpunkt. Wichtig und ausschlagebend sind für uns individuelle, flexible Lösungen, die von den Eltern erstellt werden. Es geht darum die Eigenverantwortung der Eltern zu stärken, möglichst wenig Gericht, Gericht nur wenn nötig, kostengüntige Scheidung, die Kinder sollen keinen Elternteil verlieren.

Nach der Anhörung werden wir unsere Stellungnahme hier auf unserer Homepage nveröffentlichen.

12.02.2019 - Kategorie Neuigkeiten

Autor: Josef Linsler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen