Startseite » Presseerklärungen


Vatertag ist Familientag – Vatertag ist kein Abklatsch vom Muttertag

Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) kritisiert anlässlich des Vatertages, dass von Vätern in Öffentlichkeit und Medien vielfach ein Zerrbild gezeichnet wird. Von „Frauenrechtlerinnen“ werden Männer zu potenziellen Gewalttätern gestempelt, in der Politik wird ihre Leistung nicht gewürdigt, in der Öffentlichkeit wird der Vater und entsprechend der Vatertag nur zum schalen Abklatsch des Muttertages. „Wer sich ohne ideologische Brille umschaut, sieht, dass Väter mehrheitlich Kinderwägen und nicht Bier beladene Böllerwagen schieben. Vatertag ist Kindertag, Familientag!“, hebt der ISUV-Vorsitzende Rechtsanwalt Ralph Gurk hervor. Anläßlich des Vatertages appelliert ISUV an die Väter, ihre Verantwortung gegenüber den Kindern wahrzunehmen, sich nach Trennung und Scheidung nicht einfach in die Freizeitgesellschaft zurückzuziehen. „Man muss die Väter aber auch Väter sein lassen. Das wird oft nach Trennung und Scheidung verhindert, im Extremfall durch Umgangsverhinderung. Für mich ist die gleichberechtigte Elternschaft insbesondere nach Trennung und Scheidung das erstrebenswerte Ziel. Dies ist im Rahmen eines Wechselmodells praktikabel. Da ist jetzt der Gesetzgeber gefordert.“, fordert Gurk. 

Die veränderte Väterrolle ist noch nicht in allen Medien durchgedrungen. „A Gaudi! Und sie passt genau zu diesem Tag. Wir schenken Ihnen, liebe Väter, eine Floßfahrt zum Vatertag. Es geht die Isar hinunter. Bewerben Sie sich mit Ihrer Gruppe. Und dann heißt es: Auf geht’ s und o’zapft is.“, so wirbt Bayern 1 zum diesjährigen Vatertag.

ISUV fordert mehr Respekt und Wertschätzung für die Leistungen der Väter. „Wer Unterhalt zahlt, wer sich um die Kinder kümmert, wer Unterhalt zahlt und gleichzeitig Betreuungsleistungen erbringt, verdient Dank, Anerkennung durch Öffentlichkeit, Politik, aber auch durch die Kinder. Es darf einfach nicht legitim sein, dass ein Kind den Vater desavouiert, aber dennoch selbstverständlich Unterhalt fordert — und ihn von Gerichten auch zugesprochen bekommt. Es darf nicht sein, dass ein Vater Unterhalt zahlt, aber ihm gleichzeitig der Umgang verweigert wird.“, betont ISUV-Pressesprecher Josef Linsler.

ISUV – Kompetenz im Familienrecht seit über 40 Jahren

Der ISUV vertritt als größte deutsche und überparteiliche Solidargemeinschaft die Interessen von Bürgern, die von Trennung, Scheidung und den damit zusammenhängenden Fragen und Problemen betroffen sind. ISUV ist unabhängig, bundesweit organisiert und als gemeinnützige Organisation anerkannt.

 

Kontakt:

ISUV-Bundesgeschäftsstelle, Postfach 210107, 90119 Nürnberg, Tel. 0911/55 04 78, – info@isuv.de

ISUV-Vorsitzender RA Ralph Gurk, Ludwigstr. 23, 97070 Würzburg, 0931/45 25 940, r.gurk@isuv.de

ISUV-Pressesprecher, Josef Linsler, Moltkestraße 22a, 97318 Kitzingen, Tel. 09321/9279671 – j.linsler@isuv.de

02.05.2016 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler