Startseite » Presseerklärungen


Unterhaltspflichtige: Wem vom Lohn nicht mehr bleibt als der Selbstbehalt, ist bitterarm

Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht kritisiert, dass der notwendige Eigenbedarf - Selbstbehalt - von unterhaltspflichtigen Müttern und Vätern seit 2015 nicht mehr erhöht wurde und insgesamt zu niedrig ist. Zwischen 2015 bis heute sind Wohngeld, Hartz IV-Leistungen, Mindestlohn regelmäßig erhöht worden, nur der Selbstbehalt blieb gleich. Mit diesem sozialen Level müssen Unterhaltspflichtige verglichen werden, die vom Selbstbehalt leben müssen. „Unterhaltspflichtige haben... mehr

07.12.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Elternunterhalt: Ab 1.1.2020 nur noch ein Problem für Großverdiener und Reiche

Erwachsene Kinder pflegebedürftiger Eltern werden entlastet. Das Bundeskabinett hat dazu das „Angehörigen-Entlastungsgesetz“ im Kabinett verabschiedet. Danach werden die erwachsenen Kinder erst ab einem Jahreseinkommen von über 100 000 EURO brutto für Elternunterhalt herangezogen. „Dies ist eine gute und in die Zukunft weisende Entscheidung. Wir hatten zwar seit über 12 Jahren die völlige Abschaffung des Elternunterhalts gefordert, weil es ungerecht ist, wenn eine Generation doppelt... mehr

03.12.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Der Kindesunterhalt ist transparent der Selbstbehalt nicht – Unterhaltspflichtige werden abkassiert

Noch bevor die neue Düsseldorfer Tabelle veröffentlicht ist, wissen unterhaltspflichtige Väter und Mütter, wieviel sie ab 1.1. 2020 an Unterhalt an den unterhaltsberechtigten Elternteil zu überweisen haben. Die Unterhaltspflichtigen wissen gleichzeitig aber noch nicht, was ihnen als notwendiger Eigenbedarf, Selbstbehalt, bleiben muss. „Für den Selbstbehalt muss die gleiche Transparenz gelten wie für den Kindesunterhalt. Schließlich müssen auch unterhaltspflichtige Mütter und Väter... mehr

02.12.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Kinderrechte ins Grundgesetz: Bedenken berücksichtigen, Gefahren anerkennen – ISUV-Formulierungsvorschlag

Im Koalitionsvertrag haben SPD und CDU/CSU festgelegt, die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen. Seitens der Union gab es da von vornherein Bedenken. Nur widerwillig stimmte man zu. Die neue Bundesjustizministerin Christine Lambrecht hat nun sehr schnell einen Referentenentwurf geliefert und drängt auf schnelle Umsetzung. Zentral ist offensichtlich ein Absatz 1a, der in den Artikel 6 eingefügt werden soll:  „Jedes Kind hat das Recht auf Achtung, Schutz und Förderung seiner... mehr

26.11.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


30 Jahre UN-Kinderkonvention – eine Erfolgsgeschichte

Die UN-Kinderkonvention wurde vor 30 Jahren von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Sie haben seitdem weltweit Impulse für Kinderstandards gegeben, Reformen und Bewusstseinswandel in die Wege geleitet. Die Bundesregierung will die Kinderrechte im Grundgesetz aufnehmen. Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) fordert, dass die Kinderrechte konsequent in der Praxis umgesetzt werden, Auswirkungen auf Gesetzgebung und Rechtsprechung haben. „Kinderrechte... mehr

19.11.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Internationaler Männertag: Gleichstellungsdefizite von Männern ansprechen und angehen

Der internationale Männertag wird 20 Jahre alt. Er wurde 1999 in Trinidad und Tobago als International Men´s Day eingeführt. Was wurde erreicht? „Wenig, dieser Aktionstag blieb weitgehend unbekannt. Im Gegensatz zum Frauentag kommt er in den Medien so gut wie nicht vor. Es galt und gilt weiterhin das Axiom der unterdrückten Frauen und das Axiom der unterdrückenden Männer. Entsprechend wurden in den letzten 35 Jahren eine Vielzahl von Maßnahmen, Gesetzen zur Gleichberechtigung von... mehr

18.11.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Unterhaltspflichtige müssen leisten ansonsten drohen vielfältige Sanktionen

Das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts Kürzung von Hartz IV Leistungen bei Pflichtverletzungen (AZ: 1 BvL /16) sieht der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) sehr zweischneidig. „Im individuellen Einzelfall mag eine allgemeine Sanktionierung ungerecht sein. Allerdings ist die Entscheidung aus der Perspektive von Unterhaltspflichtigen schwer nachvollziehbar. Unterhaltspflichtige habe zu leisten, ansonsten drohen vielfältige Sanktionen“, hebt der ISUV-Vorsitzende,... mehr

05.11.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Reform des Sorgerechts. Es wird sich nicht so viel verändern

Das Thesenpapier der Arbeitsgruppe „Sorge- und Umgangsrecht, insbesondere bei gemeinsamer Betreuung nach Trennung und Scheidung“ wurde nun veröffentlicht. In 50 Thesen geben die Fachleute der Arbeitsgruppe einen Rahmen, in dem sich die künftige Reform des Sorgerechts nach Trennung und Scheidung bewegen soll. „Ein bisschen mehr Reformwille hatten wir schon erwartet. Was vorgeschlagen wird, bewegt sich weitgehend in eingefahrenen Gleisen. Mehr Mediation hätte schon sein müssen. Endlich... mehr

31.10.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Trennung – Scheidung – Handy: Ehebruch leichtgemacht

Am 31. Oktober hat der Film „Das perfekte Geheimnis“ Premiere in den Kinos. In dem Streifen wird gezeigt, was in und mit Partnerschaften passiert, wenn „vertrauliche“ Handybotschaften plötzlich entdeckt werden. „Immer öfter gehen inzwischen trennungswillige Partner schon während der Ehezeit online auf die Suche nach einem neuen Partner, einer neuen Partnerin. Wird der Ehebruch auf dem Handy unverhofft entdeckt, dann führt das unweigerlich zur Verhärtung der Trennung und... mehr

28.10.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler


Antrag der GRÜNEN: Kindergrundsicherung einführen – Digital in den Wohlfahrtsstaat als Regelfall

Die Bundestagsfraktion der GRÜNEN hat einen Antrag in den Bundestag eingebracht, dessen Ziel es ist eine Kindergrundsicherung einzuführen. Über diesen Antrag debattieren heute die Fraktionen des Bundestages. Mit der Kindergrundsicherung wollen die GRÜNEN Kinderarmut bekämpfen und für „jedes Kind faire Chancen“ schaffen. Zentral ist die Forderung, die Kindergrundsicherung ist eine eigenständige Leistung des Kindes und darf nicht den Eltern als Einkommen angerechnet werden,... mehr

24.10.2019 - Kategorie Presseerklärungen

Autor: Josef Linsler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen